Hundehaare entfernen – so hältst du deine Kleidung und Wohnung (fast) haarfrei

0
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Wohl jeder Hundehalter hat Probleme mit Hundehaaren, die sich auf dem Fußboden, an Polstermöbeln oder auf der eigenen Kleidung wiederfinden. Natürlich haaren manche Hunderassen mehr und manche weniger – ganz Hundehaar-frei ist aber wohl keine Wohnung, in der ein Hund lebt.

Besonders zu Zeiten des Fellwechsels im Frühjahr und Herbst verlieren viele Hunderassen schier unglaubliche Mengen an Haaren – und wer will die schon überall hängen haben?

Auch mit den nachfolgenden Tipps wird deine Wohnung nicht komplett haarfrei werden – trotzdem werden sie dir dabei helfen, das Problem besser in den Griff zu bekommen – mit wenig Aufwand!

Mehr kämmen heißt weniger umherfliegende Haare

Es wird sich lohnen, wenn du das Fell deines Hundes regelmäßig kämmst oder bürstest (je nach Art des Fells). Schon 5 Minuten am Tag reichen aus, um eine menge lose Haare aus seinem Fell zu entfernen – die sich ansonsten früher oder später in der Wohnung oder auf deiner Kleidung wiederfinden würden!

So bekämpfst du das Problem an der Wurzel, was wohl die effektivste Methode im Kampf gegen Hundehaare ist.

Wähle Kamm bzw. Bürste immer passend zum Fell deines Hundes – z.B.:

  • Langes Fell -> Kamm oder eine Bürste mit langen, weit auseinander stehenden Borsten
  • Dichtes Unterfell -> Zupfkamm
  • Drahthaar / Kurzhaar -> Kurz gezahnte Kämme oder Bürsten

In jedem Tierfachgeschäft kannst du dich beraten lassen, welcher Kamm oder welche Bürste zu deinem Hund passt.

Beim Kämmen oder Bürsten werden übrigens nicht nur lose Haare entfernt. Es ist auch gut für die Durchblutung der Haut, entfernt Staub, Kletten und anderen Schmutz und verhindert ein Verfilzen der Haare.

Außerdem stärkt das regelmäßige Kämmen die Beziehung zwischen Hund und Mensch!

So kannst du Hundehaare leicht von deiner Kleidung entfernen

Bestimmt hast du eine Kleiderrolle zu Hause, so eine Klebe-Rolle – nennt man auch Fusselrolle. Aber ich bin kein Freund davon: Es entsteht viel Müll und du musst andauernd die Kleberollen nachkaufen, es fallen also laufende Kosten an.

Aber es gibt eine tolle Alternative, die ganz ohne Müll und laufende Kosten auskommt: Die Wunderbürste!

Diese Bürste hat Borsten aus einem speziellen Material, die zu einer Seite hin gebogen sind.

Du musst einfach mit der Bürste in gegen die Biegerichtung der Borsten über deine Kleidung bürsten – die Wunderbürste lässt dann Hundehaare, Fusseln und Staub wie durch Magie verschwinden.

Diese Sammeln sich hinter der Biegung der Borsten. Wenn die Wüste „voll“ ist, kannst du sie mit einem alten Kamm unter laufendem Wasser wieder sauber machen.

Hier bekommst du die Wunderbürste gegen Hundehaare

Der Wäschetrockner ist dein Freund

Wenn du einen Wäschetrockner hast, dann kannst du damit ganz einfach Hundehaare von deiner Kleidung entfernen.

Gib die trockene (!) Wäsche einfach hinein und lass den Trockner ein paar Minuten laufen. Du kannst dabei ruhig die kälteste Stufe wählen, um Energie zu sparen.

Durch die Bewegungen und den Luftstrom werden die Haare aus der Kleidung gezogen und landen dann im Fusselsieb.

Falls du Wäsche waschen möchtest, pack sie vorher in den Trockner, damit die Haare nicht in der Waschmaschine landen. Durch das Waschen würden die Haare nur tiefer in das Gewebe deine Kleidung eindringen.

Hundehaare vom Sofa und anderen Polstermöbeln entfernen

Natürlich kannst du die Wunderbürste (siehe oben) auch beim Sofa oder Sessel einsetzen um Hundehaare zu entfernen.

Andere beliebte Hausmittel gegen Hundehaare auf solchen Oberflächen sind übrigens Haushaltshandschuhe aus Gummi oder Feinstrumpfhosen. Einfach über die Hand ziehen und damit zum Beispiel über den Bezug der Couch fahren. Die Hundehaare werden angezogen und sammeln sich in der Hand.

Auch ein anständiger Staubsauger mit einem Polsteraufsatz (siehe unten) verrichtet beim Entfernen von Hundehaaren von Polstermöbeln gute Dienste!

Hundehaare bei Teppichen oder Teppichböden

Bosch Hundehaar Staubsauger

Speziell für Hundehaare im Teppich gemacht: Bosch Zoo Pro Animal Staubsauger – Klicke auf das Bild für wietere Infos

Wenn du viele Teppiche oder gar Teppichboden in deiner Wohnung hast (und auch nicht darauf verzichten möchtest), dann solltest du wirklich über die Anschaffung eines speziell für Tierhaare ausgelegten Staubsaugers nachdenken.

Denn Hundehaare lassen sich nur sehr schwer aus Teppichen entfernen!

Vor allem, wenn dein Hund einer Rasse angehört, die viele Haare verliert, kann dir ein solcher Staubsauger speziell für Tierhaare das Leben leichter machen: Der Bosch Zoo Pro Animal beispielsweise ist nicht nur besonders kraftvoll, er verfügt auch über speziell für Tierhaare entwickelte Düsen. Mit dem Turbobürsten-Aufsatz bekommst du Hundehaare spielend leicht selbst aus Langflor-Teppichen.

Aber du kannst auch deinen alten Staubsauger ein wenig „pimpen“ und besser für den Kampf gegen Hundehaare im Teppich rüsten: Es gibt Universal-Turbobürsten-Aufsätze zum Nachrüsten. Bei diesen Aufsätzen zieht eine rotierende Bürste die Hundehaare aus dem Teppich, damit sie besser aufgesaugt werden können.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Einen Kommentar hinterlassen

*