Warning: Undefined array key "options" in /www/htdocs/w01232e9/hundeblogger.net/wp-content/plugins/elementor-pro/modules/theme-builder/widgets/site-logo.php on line 194
Flauschige, kleine Hunderassen ᐅ mit Bild - Hundeblogger

8 Flauschige, kleine Hunderassen (Mit Bildern!)

Flauschige kleine Hunderassen

Flauschige, kleine Hunderassen werden häufig scherzhaft als “Schoßhündchen” bezeichnet. Dabei verbirgt sich hinter den kleinen Fellnasen häufig mehr, als man denkt!

Inhaltsverzeichnis

Warum flauschige, kleine Hunde als Haustiere beliebt sind

Besonders beliebt sind flauschige, kleine Hunderassen bei Familien. So benötigen kleine Hunde in der Regel deutlich weniger Platz als größere Hunderassen und können daher auch in kleineren Haushalten artgerecht gehalten werden.

Darüber hinaus sind viele kleine Hunderassen besonders anhänglich und intelligent, sodass sie nicht nur innerhalb kürzester Zeit zu treuen Familienmitgliedern werden, sondern auch noch schnell neue Befehle und Tricks erlernen.

Überblick über die verschiedenen flauschigen, kleinen Hunderassen

Es gibt zahlreiche flauschig-kleine Hunderassen mit vielfältigen Charakteren, die allesamt ihre Vorzüge haben. Doch welcher Hund passt am besten?

Pomeranian (Zwergspitz)

Pomeranian - kleine Hunde
Bild: wirakorn deelert / Shutterstock.com

Der Zwergspitz – auch Pomeranian genannt – gehört zu den beliebtesten kleinen Hunderassen. Durch sein einzigartiges und langes Fell ist er besonders flauschig und obendrein niedlich anzusehen.

Hinter der Haarpracht verbirgt sich ein treuer Familienhund, der auf seine Kuscheleinheiten nicht verzichten kann. Die Fellpflege ist bei dieser Rasse besonders wichtig, da es sonst zu Verfilzungen kommen kann.

Trotz seiner liebenswürdigen Art ist bei der Erziehung dieser Hunderasse ein hohes Maß an Konsequenz und Zeit gefragt. Der Zwergspitz kann durchaus selbstbewusst und laut sein. Deshalb sollte man die anspruchsvolle kleine Hunderasse bereits als Welpen an die geltenden Regeln gewöhnen, sodass der Pomeranian zu einem geeigneten Hund für die Familie heranwächst.

Malteser

Kleine und flauschige Hunderassen: Malteser
Bild: Lenkadan / Shutterstock.com

Der Malteser ist ein lebhafter, intelligenter Charmeur mit Herz. Mit einer Größe von etwa 20 bis 25 Zentimetern Schulterhöhe, seiner stolzen Kopfhaltung und seinem krausen, weißen Fell gilt er deutschlandweit als einer der beliebtesten kleinen Hunderassen.

Obwohl der Malteser sehr selbstbewusst und intelligent ist, ist diese Hunderasse in der Regel sehr umgänglich. Um zu verhindern, dass der kleine Wirbelwind seinem Halter auf der Nase herumtanzt, ist eine konsequente Erziehung dennoch erforderlich.

Aufgrund seiner Fellstruktur sollte der Malteser bereits im Welpenalter an die Bürste gewöhnt werden. So fällt die regelmäßige Fellpflege im Alltag später deutlich leichter.

Shih Tzu

Shi Tzu Hunderasse
Bild: Olexandr Taranukhin / Shutterstock.com

Der Shih Tzu findet seinen Ursprung in Tibet und gehört somit zu den exotischeren Hunderassen. Das Temperament des Vierbeiners wird häufig als freundlich, fröhlich und besonders anhänglich beschrieben. Da sie gerne im Mittelpunkt stehen und ständig bespaßt werden möchten, eignen sich Shih Tzus besonders gut als Familienhunde. Der Jagdtrieb dieser Hunderasse ist allgemein nur sehr gering ausgeprägt, sodass diese Hunde sehr umgänglich sind.

Obwohl Shih Tzus eine gewisse Sturheit haben, ist die Erziehung nicht allzu schwer. Jedoch sollte man darauf achten, dass der Shih Tzu genügend Auslauf hat und nicht zu lange allein gelassen wird.

Das Fell des Shih Tzu ist in der Regel lang und benötigt daher ausreichend Pflege und gelegentliche Wascheinheiten. Alternativ kann ihm aber auch eine Kurzhaar-Frisur verpasst werden, sodass die Fellpflege deutlich minimiert wird.

Yorkshire Terrier

Kleine Hunderassen mit Bild: Yorkshire Terrier
Bild: Steve Bruckmann / Shutterstock.com

Der Yorkshire Terrier gehört mit einer Schulterhöhe von etwa 20 Zentimetern ebenfalls zu den kleinen Hunderassen. Nichtsdestotrotz handelt es sich um ausgesprochen anspruchsvolle Hunde, die aufgrund ihres hohen Bewegungsdrangs und ihrer Intelligenz viel Auslauf und Beschäftigung benötigen. Regelmäßiger Hundesport sowie deutliche Grenzen und Regeln sind klare Voraussetzungen für eine gute Erziehung. Für Anfänger ist der Yorkshire Terrier trotz seiner kompakten Größe demnach weniger geeignet sein.

Hunde dieser Rasse zeichnen sich vor allem durch ihren starken Charakter aus. Er ist wachsam, selbstsicher, scheinbar furchtlos und stets bereit, sich für seine Familie starkzumachen. Zwar eignet er sich auch als Familienhund. Allerdings sollte man beachten, dass es sich hierbei keineswegs um ein Schoßhündchen handelt, sondern um einen Hund, der stets auf der Suche nach neuen Abenteuern ist.

Bezüglich der Pflege ist regelmäßiges Bürsten und gelegentliches Baden nach Bedarf erforderlich. Aufgrund des sensiblen Verdauungssystems sollte man beim Yorkshire Terrier zudem möglichst auf häufige Futterwechsel verzichten.

Weitere flauschige kleine Hunderassen

Bichon Frisé

Bichon Frise Hund
Bild: kotikov / Shutterstock.com

Der Bichon Frisé ist der Vorzeigehund, wenn es um Schoßhündchen geht. Mit einer Größe von bis zu 30 Zentimetern und seiner Lockenpracht gehört er zu den pudelähnlichen Hunden. Das besondere Aussehen seines plüschigen, schneeweißen Fellkleides sowie das freundliche und ruhige Wesen sind nur einige wenige Vorteile dieser ganz besonderen Fellnase.

Grundsätzlich gilt der Bichon Frisé als besonders umgänglich – egal, ob mit Kindern, Artgenossen oder Fremden. Auch was die Erziehung angeht, ist der Bichon Frisé eine eher unkomplizierte und pflegeleichte Hunderasse, die vor allem auf ihre Streicheleinheiten besteht.

Die Hunderasse ist bekannt dafür, sehr wenig zu haaren. Aufgrund seiner besonderen Locken-Fellstruktur darf die regelmäßige Fellpflege mit einer speziellen Bürste dennoch nicht zu kurz kommen.

Cavalier King Charles Spaniel

Cavalier King Charles Spaniel
Bild: BIGANDT.COM / Shutterstock.com

Der englische Cavalier King Charles Spaniel hat seinen Namen nicht von ungefähr. Mit einer Größe von etwa 30 bis 33 Zentimetern Schulterhöhe, seinem seidigen Fell und seiner schlanken und stattlichen Statur wirkt der Hund nahezu königlich. Besonders charakteristisch für diese Hunderasse sind die großen Kulleraugen und sein unvergleichlicher Charme.

Er gilt als allgemein freundlicher, kinderlieber, mutiger und wachsamer Wegbegleiter, dessen Erziehung auf spielerische Art und Weise vermittelt werden kann. Durch sein pflegeleichtes Wesen eignen sich Hunde der Rasse Cavalier King Charles Spaniel ideal als Familienhunde. Neben ausgiebigem Toben und Apportieren genießt der Cavalier King Charles Spaniel gerne liebevolle Kuscheleinheiten.

Das seidige Oberhaar dieser Hunde benötigt eine besondere Pflege, andernfalls droht es schnell zu verfilzen. Daher sollte er täglich gebürstet und regelmäßig mit einem speziellen Hundeshampoo gebadet werden. Das Trimmen des Fells ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

Weiterhin benötigen die langen, anliegenden Ohren des Cavalier King Charles Spaniel besondere Aufmerksamkeit bezüglich der Reinigung, um Entzündungen vorzubeugen.

Havaneser

Flauschiger Havaneser Hunderasse
Bild: Sandra Huber / Shutterstock.com

Der aus Kuba stammende Havaneser zeichnet sich sowohl durch sein niedliches Aussehen als auch durch seine liebenswerte, loyale und quirlige Art aus. Mit einem maximalen Gewicht von etwa 6 Kilogramm gehört er zu den besonders kleinen Hunderassen.

Aufgrund seines liebenswerten Wesens sind Havaneser beliebte Familienhunde, die pflegeleicht in der Erziehung und außerordentlich verspielt sowie gut im Umgang mit Kindern sind.

Ebenso wie der Lhasa Apso hat der Havaneser ein besonders weiches Fell, welches viel Pflege erfordert.

Pekingese / Pekinese

Pekinese Hunderasse
Bild: New Africa / Shutterstock.com

Der Pekingese gilt als charmanter und eigenwilliger Begleiter. Er ist besonders hübsch anzusehen und mit einem Gewicht von etwa 5 Kilogramm außergewöhnlich leicht.

Hunde dieser Rasse sind den Menschen bereits seit Jahrhunderten treu ergeben und benötigen unbedingt eine Bezugsperson. Ihr Wesen wird häufig als selbstbewusst und wachsam beschrieben, jedoch zeichnet sich der Pekingese auch durch seine liebevolle und verschmuste Art aus.

Da der Pekingese sehr charakterstark ist, ist eine professionelle Erziehung der Schlüssel zum Erfolg. Nicht selten wird angeraten, dass Hunde dieser Rasse eine Hundeschule besuchen sollen, da Pekingesen eine liebevolle, aber dennoch konsequente Führung benötigen. Damit keine Langeweile im Alltag aufkommt, sollte der Hund regelmäßig mit Clickertraining und anderen Intelligenzspielen beschäftigt werden.

Das lange und schöne Fell des Hundes sollte täglich mit einem speziellen Kamm und einer Bürste von Knötchen befreit werden. Dies gilt besonders während des Fellwechsels.

Da Pekingesen in der Regel zu besonders langen Krallen neigen, sollten diese ebenfalls regelmäßig überprüft und gekürzt werden.

Infografik: Flauschige Hunderassen

Tipps zur Auswahl des richtigen flauschigen, kleinen Hundes

Gut trainierbare, kleine Hunderassen

Grundsätzlich können alle Hunde gut erzogen und trainiert werden. Bei einigen kleinen Hunderassen ist jedoch außerordentliche Konsequenz und Geduld erforderlich, andere wiederum lernen sehr schnell.

Folgende kleine Hunderassen zeichnen sich durch ihre besondere Lernfähigkeit und Intelligenz aus:

Kleine Hunderassen mit wenig Haarverlust und geringem Pflegeaufwand

Hundehaare können schnell lästig werden. Allerdings gibt es zahlreiche kleine Hunderassen, die wenig bis nahezu kaum Haare verlieren.

Folgende kleine Hunderassen verlieren relativ wenig Haare:

Man sollte beachten, dass kleine Hunderassen, die wenig haaren, nicht zwangsläufig auch für Allergiker geeignet sind. Grundsätzlich wird die allergische Reaktion beim Menschen durch die Hautschuppen des Hundes verursacht. Wer trotz einer Allergie nicht auf einen Familienhund verzichten möchte, sollte sich mit einem Hund arrangieren, der so wenig wie möglich Haare und somit auch Hautschuppen verliert.

Prinzipiell gilt: Je kürzer das Fell, desto weniger Pflege benötigt der Vierbeiner. Möchte man also einen Hund, der einen möglichst geringen Pflegeaufwand erfordert, sollte man sich auf kurzhaarige Rassen beschränken.

Kleine Hunderassen für Kinder und Familien

So gut wie alle kleine Hunderassen sind für Familien mit Kindern geeignet. Hier kommt es tatsächlich auf die Erziehung an – und darauf, dass die Kinder den richtigen Umgang mit Hunden erlernen.

Besonders geeignet als Familienhunde sind folgende kleine Hunderassen:

Kleine Wachhunde

Klein aber Oho! Viele kleine Hunderassen haben es in sich und eignen sich ideal als Wachhunde, die bereit sind, ihre Familie vor allem Übel zu beschützen.

Zu den beliebtesten kleinen Wachhunden gehören folgende Hunderassen:

FAQ Bereich

Zu den ruhigen und kleinen Hunderassen gehören unter anderem Malteser, Pomeranians sowie Bichon Frisé.

Der Jack Russel Terrier, der Malteser, der Dackel, der Chihuahua sowie der Zwergspitz gehören zu den beliebtesten Hunderassen. Auch der Welsh Corgie Pembroke, der Boston Terrier, der Lhasa Apso sowie der Chow-Chow sind gefragte, kleine Hunderassen.

Kleine Hunde der Rasse Bichon Frisé sowie der Boston Terrier eignen sich für Anfänger besonders gut.

Zu den besten Anfängerhunden gehören sowohl der Golden Retriever als auch der kleine Malteser oder Pudel.

Fazit – mit einer ausführlichen Recherche findet man den perfekten Hund

Es kommt nicht auf die Größe an! Einen treuen Begleiter finden Menschen auch in kleinen Hunden. Die meisten kleinen Hunderassen bringen alles mit, was das Tierherz begehrt. So sind die Miniatur-Vierbeiner häufig lebensfroh und verspielt, jedoch auch anhänglich und verschmust.

Mit etwas Geduld und Recherche kann man den perfekten Hund mit der idealen Persönlichkeit für seine Familie finden und dem Hund ein lebenslanges Zuhause schenken!

Beitragsbild (ganz oben): Suwat wongkham / Shutterstock.com

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:
Das wird dich ebenfalls interessieren:
Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert