Warum fressen Hunde Gras? 5 Mögliche Ursachen

Warum frisst mein Hund Gras? Viele Hundehalter fragen sich das, denn schließlich stammen Hunde vom Wolf ab – bekanntermaßen ein großer Jäger und Fleischfresser. Hier erfährst du, warum dein Hund Gras frisst und ob das für ihn gut ist.

Warum fressen Hunde Gras

Bild: Anaite / Shutterstock.com

Wusstest du, dass auch Wölfe ab und an Gras fressen? Da der Hund vom Wolf abstammt, liegt es nahe, dass auch unsere vierbeinigen Freund ab und an am Grasbüschel knabbern. Aber warum ist das so?

Mögliche Gründe – Deshalb fressen Hunde Gras

Warum genau Hunde manchmal Gras fressen, ist nicht abschließend geklärt. Es gibt für dieses Verhalten gleich mehrere mögliche Ursachen:

  • Weil es Schmeckt – Warum auch nicht? Saftiges, grünes Gras scheint vielen Hunden schlichtweg zu schmecken.
  • Langeweile – Wenig ausgelastete und gelangweilte Hunde fressen Gras als Zeitvertreib. Wird der Hund mehr gefordert, zum Beispiel durch Hundesport oder ausgiebiges Spielen, wird er dieses Verhalten seltener zeigen.
  • Hunger – Bekommen Hunde zu wenig Kalorien über ihr Futter, fressen sie Gras um ihren Hunger zu stillen. Allerdings ist Gras für die Verdauung des Hundes kaum zu verwerten. Überlege, ob du die Futterrationen deines Vierbeiners etwas anpassen solltest. Auch mehrere kleine Mahlzeiten statt weniger Großer helfen, dass dein Hund nicht öfters mal einen knurrenden Magen hat.
  • Stress – Bei einem gestressten Hund kann das Gras fressen eine Übersprungshandlung sein. Der Hund weiß dann nicht, wie er sich verhalten soll und führt deshalb eine ihm vertraute Tätigkeit aus.
  • Zum Erbrechen – Durch das Fressen von Gras können Hunde selbst den Würgereflex auslösen. Wenn Hunde Gras fressen ohne es großartig zu kauen, wollen sie sich erbrechen. Gründe dafür können schlecht vertragenes Futter, eine Magen-Darm Erkrankung, ein verschluckter Fremdkörper oder auch eine Vergiftung sein. Bei Katzen sieht man noch häufiger, dass sie Gras fressen um sich zu erbrechen. So werden sie Haarknäuel los, die sie durch das Putzen des Fells aufnehmen.

Ist es Schlimm, wenn mein Hund Gras frisst?

Hund frisst Gras und würgt erbricht

Manche Hunde schlingen Gras herunter, weil sie sich übergeben wollen – Verdauungsprobleme sind der Grund dafür – Bild: Aneta Jungerova / Shutterstock.com

Grundsätzlich ist es kein Problem, wenn dein Hund ab und zu Gras frisst. Die enthaltenen Ballaststoffe regen die Verdauung an. Außerdem hat Gras jede Menge Spurenelemente, Mineralstoffe, Vitamine und Chlorophyll zu bieten.

Allerdings solltest du darauf achten, dass das Gras nicht möglicherweise belastet ist. Lass deinen Hund also nicht am Rande von Feldern grasen, hier könnte das Gras Pestizide, Insektizide oder Dünger  abbekommen haben.

Auch in der Stadt solltest du deinen Hund lieber kein Gras fressen lassen. Hier bekommt das Grün leider viele Abgase vom Autoverkehr ab. Dein Hund würde den Feinstaub also mitessen.

Wenn Hund oft Gras frisst um sich danach zu erbrechen, zum Beispiel mehrere Tage hintereinander, deutet das auf eine Erkrankung des Magen-Darm Trakts hin. Du solltest deinen Vierbeiner also lieber zum Tierarzt bringen.

Wenn dein Hund sich erbricht, solltest du zum Tierarzt wenn:

  • er sich mehrmals erbricht.
  • er zusätzlich auch Durchfall hat – eine schnelle Dehydrierung droht
  • das Erbrochene gelblichen Schleim enthält – das ist Gallenflüssigkeit. Eine Erkrankung des Verdauungstraktes oder eine Fütterung in zu großen Abständen sind mögliche Ursachen.
  • wenn dein Hund offensichtlich Schmerzen hat
  • wenn er apathisch wirkt oder sehr erschöpft ist

Auch ohne Erbrechen weist sehr häufiges Grasen darauf hin, dass etwas nicht stimmt. Wenn dein Hund viel und oft Gras frisst, solltest du das auch mit dem Tierarzt besprechen.

Hunde kauen und verdauen das Gras nicht wirklich. Beim Kot Absetzen können lange Halme zur Hälfte aus dem After schauen. Diese solltest du nur ganz vorsichtig herausziehen, denn sonst besteht die Gefahr einer Schnittverletzung durch scharfkantige Grashalme.

Diese Artikel über Wissenswertes über Hunde könnten dich auch interessieren:

 

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Einen Kommentar hinterlassen

*