Warning: Undefined array key "options" in /www/htdocs/w01232e9/hundeblogger.net/wp-content/plugins/elementor-pro/modules/theme-builder/widgets/site-logo.php on line 194
Bozita Hundefutter Test (Nassfutter aus Schweden) »

Bozita Hundefutter Test: Schweden-Futter aus dem TertraPak

Hundefutter aus Schweden ist etwas ganz Besonderes und bringt in Bezug auf die Qualität viele Vorteile mit sich. Schon allein deswegen mussten wir uns Bozita unbedingt für einen Hundefutter Test vornehmen. Wie sich das skandinavische Nassfutter im Praxistest schlagen konnte, und was wir von Zusammensetzung oder Deklaration halten, erfahren Sie in diesem Testbericht.

Bozita Hundefutter Test
Inhaltsverzeichnis

Bozita - Swedish Natural Quality

Auf Bozita sind wir aufmerksam geworden, weil das Futter aus Schweden kommt. Denn welche Vorteile Tierfutter aus Schweden bietet, das haben wir Bereits bei der Recherche zu unserem Testsieger erfahren, der ebenfalls aus dem hohen Norden stammt.

Das Besondere sind die Bestimmungen zur Nutztierhaltung und zum Tierschutz in Schweden:

All diese positiven Eigenschaften treffen auch auf die Zutaten in Bozita Hundefutter zu. Das Futter geht also schon einmal mit sehr guten Argumenten in unseren Vergleich.

Noch ein paar Informationen zum Hersteller: Bozita ist eine Marke des Unternehmens Doggy AB, welches bereits seit 1903 Tiernahrung herstellt.

Die Produktion von Hunde- und Katzenfutter im westschwedischen Vårgårda ist bereits seit 2007 lebensmittelzertifiziert. Das stellt sicher, dass keine unappetitlichen Abfälle im Futter landen, sondern nur hochwertiges Fleisch und Innereien. Auf chemische Zusätze verzichtet Bozita bei seinem Hundefutter.

Was wir ebenfalls sehr löblich finden: Bozita achtet bei der Herstellung sehr auf Nachhaltigkeit. Die Produktion in Vårgårda läuft komplett mit erneuerbaren Energien. Aus Abfällen wird Biogas hergestellt, und auch bei der Verpackung setzt das Unternehmen neben Dosen auch auf Tetra Packs, die für weniger Müll sorgen und recyclebar sind.

Obendrein bietet Bozita eine Geschmacksgarantie: Es schmeckt deinem Hund nicht? Dann bekommst du unproblematisch dein Geld zurück.

Bozita ist also ein sehr spannender Futterhersteller, den wir uns für unseren Hundefutter Test unbedingt genau ansehen mussten!

Eigenschaften von MAC's Hundefutter

Bozita Hundefutter im Test

In jedem unserer Tests gilt der erste prüfende Blick den verwendeten Zutaten. Da Bozita gleich mehrere verschiedene Nassfuttersorten anbietet, schauen wir uns also zunächst einmal ihr Sortiment an:

Das Sortiment von Bozita

Der Hersteller bietet mit “Häppchen in Gelée”, “Paté” und “Single Protein” drei sehr unterschiedliche Produkte im Nassfutter-Bereich an. Sie unterscheiden sich sehr in Zusammensetzung und Deklaration.

Zutaten und Zusammensetzung

Schauen wir uns von jeder Futtersorte ein paar Produkte und ihre Zutaten an.

Bozita Häppchen in Gelée

Bozita Hundenassfutter

Die Häppchen in Gelée für den Hund von Bozita gibt es im 370g großen Tetra Recart Karton, der Kilopreis liegt zwischen 3,50 und 4,50 € (Stand: Oktober 2022). Es fällt gleich ins Auge, dass der Hundehalter hier nicht genau erfährt, welche Teile vom Tier verarbeitet wurden.

Dafür werden wir noch einmal explizit darauf hingewiesen, woher die Zutaten stammen. In der Original-Deklaration wird zudem noch per Sternchen darauf hingewiesen, dass alle Inhaltsstoffe (außer die Mineralstoffe) “natürlich” sind.

Den genauen Fleischanteil kann man bei diesem Futter leider nicht erkennen, lediglich den Anteil “im Happen”. Wie groß der Anteil der Happen an der Gesamtmenge ist, wissen wir leider nicht. Wir gehen außerdem von einer gewissen Menge Brühe aus, die hier übrigens mithilfe von Cassia Gum gebunden wird. Dieses pflanzliche Bindemittel kann bei Hunden zu Blähungen führen.

Auch wenn die Sorten mit “Elch” oder “Rentier” betitelt sind, macht Huhn den Großteil des Fleisches aus, auch Rind ist enthalten.

Bozita Paté

Bozita Nassfutter

Dieses Futter gibt es in der ungewöhnlichen 625 g Dose, es kostet ebenfalls ungefähr 3,50 bis 4,50 Euro, je nach Abnahmemenge.

Der Fleischanteil liegt bei 65 bis 69%, bei jeder Sorte macht hier Rind den aller größten Teil der Zutaten aus, ganz gleich was der Name der Sorte suggeriert. Wir gehen von annähernd 30% Brühe aus, wegen fehlender Prozentangaben lässt sich das aber nur schätzen.

Bozita Single Protein Paté

Bozita schwedisches Hundefutter

Bei diesem Futter bekommt man tatsächlich das, was auf der Dose steht. Es sind jeweils nur Zutaten einer Tierart verarbeitet, zudem wird genau aufgezählt, welche Nebenerzeugnisse verwendet wurden.

Auffällig ist, dass Muskelfleisch den kleinsten Teil der tierischen Zutaten ausmacht. Die verwendeten Nebenerzeugnisse sind aber allesamt gut für die Ernährung von Hunden geeignet.

Der Fleischanteil beträgt 60%, zudem sollten mehr als 30% Brühe im Futter sein.

Bozita Single Protein Paté gibt es in der 400 g Dose, der Kilopreis liegt bei rund 8,00 bis 8,50 Euro.

Bozita Trockenfutter für Hunde

Bozita bietet viele verschiedene Sorten Trockenfutter für Hunde an. Neben Bozita Original gibt es Bozita Getreidefrei sowie Bozita Robur für Hunde mit speziellen Ernährungsbedürfnissen (Junior, Senioren, Light-Futter, empfindliche Verdauung etc).

Wir sind keine Fans der Futterart Trockenfutter im Allgemeinen, weil es durch die starke Verarbeitung eigentlich nur noch wenig mit natürlicher Hundenahrung zu tun hat. Natürlich wollen wir dir aber eine kurze Einschätzung zum Bozita Trockenfutter trotzdem nicht vorenthalten.

Schauen wir uns daher die Inhaltsstoffe der Sorte Bozita Original an:

Im Vergleich zu anderem Trockenfutter anderer Marken kommt Bozita mit auffällig wenig verschiedenen Zutaten aus. Das Futter ist getreidefrei, was es leichter verdaulich macht. Der Fleischanteil liegt bei 39%, der Proteingehalt bei 26%.

Gut finden wir, dass das Trockenfutter von Bozita ganz ohne künstliche Zusatzstoffe auskommt.

Fazit zu den Zutaten in Bozita Hundefutter

Für unsere Bewertung ist nur das Nassfutter relevant, das Trockenfutter spielt keine Rolle.

Bozita Häppchen in Gelée und Bozita Paté ähneln sich von der Zusammensetzung und vom Preis her. Bei beiden Futtersorten wird leider nicht angegeben, welche Teile der verarbeiteten Tiere verwendet wurden. Hier würden wir uns mehr Transparenz wünschen.

Bei Bozita Single Protein Paté gibt es diese Angaben – in unserer Bewertung ziehen wir statt einem ganzen also nur einen halben Stern ab. Ebenfalls je einen halben Stern verliert das Bozita Hundefutter wegen dem verwendeten Cassia Gum sowie dem rechnerisch hohen Anteil Brühe.

Uns fehlt ein wenig Gemüse oder Obst im Futter. Einzig Rübenfasern als Ballaststoff-Quelle ist ein wenig mager. Zumal es sich dabei um ein günstiges Nebenprodukt aus der Zuckerherstellung aus Zuckerrüben handelt (zuckerfrei).

Wir finden etwas “Grünzeug” gehört in jedes Hundefutter, auch um mehr Abwechslung in die Vitamin- und Mineralstoff-Lieferanten zu bringen.

Sehr positiv finden wir hingegen natürlich die Herkunft der Zutaten. In Schweden sichert allein schon die Gesetzgebung eine besondere Qualität der Rohstoffe für Tierfutter. Auch künstliche Zusatzstoffe wie Konservierungsmittel, Farb- oder Aromastoffe sind nicht im Futter. Die Gesundheit von Hunden und Katzen kann hiervon natürlich nur profitieren!

Praxistest: Unsere Erfahrungen mit Bozita Hundefutter

Wie bei jedem Test, bestellten wir auch hier eine große Auswahl des Bozita Hundefutters.

Unsere Hunde konnten im Praxistest also verschiedene Produkte von dem Hersteller probieren. So konnten wir überprüfen, wie der Geschmack des Futters ankommt.

Im Anschluss bekamen unsere Vierbeiner 14 Tage lang die Sorte Bozita Paté Pute zu fressen. In dieser Zeit achteten wir vor allem auf die Bekömmlichkeit des Futters. Aber natürlich interessierte uns auch, wie viel von dem Nassfutter unsere Hunde benötigen.

Unsere erste Erfahrung mit dem Bozita Hundefutter im Test: Nur Goli mochte die Häppchen in Gelée. Alle anderen Hunde ließen einen Teil der Happen im Napf, schleckten aber das Gelée.

Anders sah es bei Bozita Paté und Single Protein Paté aus: Dieses Futter haben unsere Hunde sehr viel lieber gefressen. Allerdings hatte unsere Kali schon am zweiten Tag des Tests Blähungen. Sie bekam deshalb vorerst ihr gewohntes Futter, stieg erst beim Langzeittest mit der Sorte Bozita Paté Pute wieder mit ein.

Warum wir nicht eine typisches “Schweden-” Produkt wie z.B. Elch als Hauptsorte für den Praxistest genommen haben? Zum einen wissen wir aus Erfahrung, das Kali immer auf Elch, Rentier oder auch einheimisches Wild mit Verdauungsproblemen reagiert. Zum anderen ist das Futter so besser mit anderen Marken vergleichbar.

In den ersten Tagen mussten unsere Vierbeiner häufiger “groß”, Gauri musst zweimal sogar nachts einmal raus. Kali und auch Gauri hatten zudem Blähungen. Beides ging aber nach 4 bzw. 5 Tagen vorbei, danach waren bis zum Ende von unserem Test keine Auffälligkeiten mehr vorhanden.

Auf uns Menschen wirkte das Futter annehmbar, lediglich die Häppchen in Gelée wirken nicht gerade appetitlich: Undefinierbare Bröckchen in Schlotze.

Die Erfahrungen mit dem Bozita Hundefutter im Praxistest waren also gemischt. Einem Hund mit empfindlicher Verdauung würden wir die beiden günstigen Futtersorten zumindest nicht empfehlen.

Darüber hinaus brauchten unsere Hunde fast die 1,5-fache Menge im Vergleich zu ihrem üblichen Futter, um Gewicht während der mehr als 2 Wochen zu halten.

Die Deklaration

Auch die Bewertung der Deklaration war gar nicht so leicht, denn sie fällt bei den verschiedenen Nassfutter Produkten sehr unterschiedlich aus.

Bei Bozita Paté und Häppchen in Gelée wird dem Hundebesitzer nicht verraten, welche Produkte vom Tier verarbeitet wurden. Bei Bozita Single Protein Paté wurden alle Nebenerzeugnisse aufgelistet. Wir bewerten das insgesamt mit Abzug von 0,75 Sternen.

Für alle Produkte gilt: Es fehlen Prozentangaben. Rechnet man alle Zutaten zusammen, kommt man nicht auf 100% (-0,5 Sterne). Vermutlich macht diesen Teil Brühe aus. Zusätzlich fehlen bei einigen Inhaltsstoffen die Mengenangaben (z.B. Rübenfaser oder die Fleischprodukte bei Single Protein Paté, -0,5 Sterne).

Bei der Deklaration sollte Bozita unbedingt nachbessern, viele Hundehalter wollen nun einmal wissen, was im Futter ist.

Die Fütterungsempfehlung

Die Sorten haben einen unterschiedlichen Kaloriengehalt, somit variiert natürlich auch die Fütterungsempfehlung etwas. Hier die Empfehlung der Sorte Bozita Paté Pute, die unsere Hunde im Praxistest hauptsächlich bekommen haben:

Gewicht des Hundes

Futtermenge pro Tag

1 - 5 kg

150 - 450 g

6 - 10 kg

500 - 750 g

11 - 15 kg

800 - 1000 g

16 - 20 kg

1000 - 1200 g

21 - 30 kg

1200 - 1700 g

31 - 40 kg

1700 - 2000 g

41 - 50 kg

2000 - 2300 g

An einer solchen Empfehlung sollte man sich natürlich immer nur orientieren. Wie viel Futter ein Hund tatsächlich pro Tag benötigt, hängt von Alter, Rasse, Gewicht, Geschlecht und vor allem Aktivität des Hundes ab.

Tipp: Unser Testsieger

ANIfit wird in Schweden mit über 90% Fleisch in Lebensmittelqualtität hergestellt.

Tipps zu Bozita Nassfutter

Unsere Bewertung: Bozita Hundefutter
Bozita Hundefutter Test
Zutaten:
4/5
Fleischanteil:
4/5
Deklaration:
2.75/5
Praxistest:
4/5

Testergebnis:

3,7

3.7/5

Kommen wir zum Testergebnis nach unseren Testkriterien:

Alle Zutaten von Bozita Hundefutter stammen aus Schweden, sind also nicht mit Antibiotika oder Wachstumshormonen belastet und frei von Gentechnik. Die Bestnote verfehlt das Futter trotzdem, zum einen fehlt uns etwas Gemüse und/oder Obst, zum anderen scheint recht viel Brühe im Futter zu sein. Getreide, Zucker und künstliche Zusätze kommen nicht zum Einsatz.

Der Fleischanteil liegt bei rund 60%, wobei man das beim Produkt “Häppchen in Gelée” anhand der schwammigen Deklaration nicht definitiv sagen kann.

Auch sonst ist die Deklaration alles andere als perfekt, vor allem bei den beiden günstigeren Futtersorten.

Im Praxistest kamen die Häppchen in Gelée nicht gut bei unseren Hunden an. Zudem hatten sie zumindest am Anfang des Tests mit Verdauungsproblemen zu kämpfen. In diese Noe spielen aber auch Faktoren wie Nachhaltigkeit mit rein, und da kann das Unternehmen hinter der Marke Bozita einiges Vorweisen. So werden die Produktionsstätten beispielsweise mit erneuerbaren Energien betrieben.

Bozita Single Protein Paté fanden wir im Test mit Abstand am besten: Zutaten und Deklaration sind hier viel besser zu benoten. Allerdings ist das Futter mit über 8 Euro z.B. teurer als unser Testsieger, bei dem einfach alles stimmig ist.

Vorteile
Nachteile
Bozita Hundefutter Sparpakete bei ZooPlus

FAQ - häufige Fragen zu Bozita Hundefutter

Die drei verschiedenen Nassfutter Produkte sind sehr unterschiedlich in ihrer Qualität. “Häppchen in Soße” und Bozita Paté würden wir unseren Hunden nicht wieder füttern, allein schon wegen der vagen Deklaration. Bozita Single Protein ist in diesen Bereichen besser, dafür aber auch sehr teuer im Vergleich mit anderem Hundefutter aus unserem Test.

Mit 3,7 von 5 möglichen Sternen hat sich Bozita Nassfutter eher im Mittelfeld einsortiert. Unsere Erfahrungen im Praxistest waren eher gemischt. Positiv ist die Qualität der schwedischen Inhaltsstoffe.

Die Nassfutter-Sorten sind allesamt mit “Adult”, also für erwachsene Tiere, gekennzeichnet. Bozita bietet aber mit “Bozita Puppy Junior Weizenfrei” ein Trockenfutter für Welpen an.

Ja, Bozita bietet ebenfalls verschiedene Sorten Trockenfutter an. Bozita Original und Co. sind allesamt ohne Getreide, Bozita Robur ist für Hunde mit speziellen Ernährungsbedürfnissen (z.B. Light-Futter, für Senioren, Welpen, oder Sensitiv).

Weitere Hundefutter Tests:
Mehr zum Thema Hundefutter und Hundeernährung

Bildquelle: Martin Bergsma / Shutterstock.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert