Wolf of Wilderness Hundefutter Test

Schon der Name “Wolf of Wilderness” klingt nach Natürlichkeit, nach artgerechtem und ursprünglichem Futter. Das Konzept des Herstellers fanden wir gut und interessant, deshalb haben wir die Sorte “Wild Hills” aus Ente für einen ausgiebigen Hundefutter Test bestellt. Wir haben das Wolf of Wilderness Hundefutter einem zweiwöchigen Praxistest überzogen Erfahren Sie, wie das Futter im Vergleich abschneiden konnte!
Wolf of Wilderness Hundefutter Test
Inhaltsverzeichnis

Der natürlichen Ernährung des Wolfes nachempfunden

Der Name des Futters ist Programm: Wolf of Wilderness soll dem natürlichen Futter des Wolfes nachempfunden sein. Bei seiner Rezeptur beruft sich der Hersteller auf Studien, wonach Wölfe zu einem Großteil Fleisch und Innereien von Beutetieren frisst, dazu aber auch Wurzeln, Beeren und Kräuter.

Wolf of Wilderness enthält nur wenige Kohlenhydrate, vor allem ist das Hundefutter getreidefrei. Die pflanzlichen Zutaten wie Wurzeln, Heidelbeeren, Schafgaabe oder Brennnessel sollen Ballaststoffe, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe mit ins Futter bringen.

Nun ist der Hund kein Wolf, und durch die lange Zeit, die er schon der treue Begleiter des Menschen ist, hat sich auch sein Verdauungssystem ein Stück weit verändert. Im Gegensatz zu Wölfen können Hunde Kohlenhydrate besser verwerten.

Trotzdem sind auch wir der Meinung, dass die gesündeste Art der Hundeernährung an einem sehr hohen Fleischanteil nicht vorbei kommt.

Von daher finden wir das Konzept beim Nassfutter von Wolf of Wilderness sehr gelungen. Also haben wir nicht gespart und uns mit einer großen Auswahl an verschiedenen Sorten Wolf of Wilderness Hundefutter für unseren Test eingedeckt.

Wolf of Wilderness Hundefutter: Die Vorteile

Wolf of Wilderness Hundefutter Vergleich
Goli konnte es kaum abwarten, bis der Wolf of Wilderness Test losging...

Wolf of Wilderness im Hundefutter Test

Am Anfang eines jeden Tests steht eine gründliche Recherche. Hier finden Sie alle Informationen über Wolf of Wilderness und das Produktsortiment:

Über den Hersteller

Wir schauen ja immer gerne genauer hin, welcher Hersteller hinter einer Hundefuttermarke steckt. Ist es eine kleine Manufaktur, die mit regionalen Produkten arbeitet? Oder ein großer Konzern, der sich nur hinter einer tollen Werbebotschaft versteckt?

Auf der Webseite von Wolf of Wilderness wird auf den ersten Blick gar nicht klar, wer das Futter herstellt. “Hergestellt in Deutschland” ist dort lediglich zu lesen.

Im Impressum der Unternehmensseite findet man die Zooplus SE. Wolf of Wilderness ist also eine Marke von Zooplus, Europas führendem Onlineshop für Heimtierbedarf.

Hergestellt wird Wolf of Wilderness Hundefutter von der Matina GmbH aus München. Bei unserer ausgiebigen Online-Recherche über Wolf of Wilderness haben wir in so manchem Hundefutter Test von einer “kleinen Manufaktur” gehört, in der das Futter hergestellt werden soll.

Nun ja – Matina stellt neben Wolf of Wilderness noch 16 weitere Marken Hundefutter her. Hinzu kommen 16 Marken Katzenfutter und insgesamt 4 Marken Pferde-, Kleintier- und Vogelfutter. Das hört sich nicht gerade nach einer kleinen Manufaktur an…

Auch ein “Hergestellt in Deutschland” beeindruckt uns nicht sehr, das sagt nämlich noch nichts darüber aus, woher die Zutaten stammen…

Und gerade über die Herkunft der Zutaten ist bei Wolf of Wilderness auf der Webseite nichts zu erfahren. Hier warten nur hübsche Fotos von saftigem Fleisch mit Kräutern und Waldbeeren auf den Kunden – aber eben keine Aussagen über Herkunft und Qualität des Fleisches.

Tipp: Unser Testsieger

ANIfit wird in Schweden mit über 90% Fleisch in Lebensmittelqualtität hergestellt.

Die verschiedenen Produkte von Wolf of Wilderness

Das Sortiment von Wolf of Wilderness ist erstaunlich groß. Es hat doch ein wenig gedauert, bis wir bei dem Konzept durchgestiegen sind. Im folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Futtersorten und Produkte von Wolf of Wilderness geben.

Adult Nassfutter Classic

Wolf of Wilderness Adult Classic HundefutterBei den Classic-Sorten verwendet Wolf of Wilderness jeweils nur ein “Beutetier” pro Sorte. Es ist also ein Monoprotein-Futter, was hilfreich bei Unverträglichkeiten sein kann. Hinzu kommen Zutaten, die ein Wolf in freier Wildbahn finden kann: Waldbeeren, Wurzeln und Kräuter wie Spitzwegerich, Brennessel oder Schafgarbe.

Hinter Namen wie Wolf of Wilderness Green Fields, Wild Hills oder Strong Lands verbergen sich Ente, Lamm oder Schwein.

Schauen wir uns exemplarisch für die Classic Sorten die Zutaten von Wolf of Wilderness Wild Hills an. Diese Sorte haben unsere vier Test-Hunde in unserem Praxistest 14 Tage lang zu fressen bekommen:

Zusammensetzung: 66 % bestehend aus Entenherzen, Entenleber, Entenhälse, 28,8 % Fleischbrühe, 2 % Himbeeren, 2 % Heidelbeeren, 1 % Mineralstoffe, 0,2 % Wildkräuter (Löwenzahnwurzel, Brennnessel, Spitzwegerich, Schafgarbe)

Somit kommt das Hundefutter auf einen Fleischanteil von 66%. Himbeeren und Heidelbeeren machen 4% aus – unserer Meinung nach hätte hier ruhig noch ein Gemüse ins Futter gedurft. Die Kräuter mögen sehr gesund sein – es kommt aber nur sehr wenig davon ins Futter: 0,2% machen bei einer 800g Dose ganze 1,6g getrocknete Kräuter!

28,8% der Futtermenge besteht aus Brühe. Das Nassfutter hat einen Proteingehalt von 10,2% und einen moderaten Fettanteil von 5,8%.

Adult Nassfutter "The Taste of Wilderness"

Unser Vergleich: Wolf of Wilderness HundefutterBei dieser Produktlinie bekommen Hunde ein Menü aus verschiedenen Beutetieren einer Region zusammengestellt. Die Futtersorten The Taste of Canada, The Taste of Mediterranean, The Taste of Scandinavia, The Taste of Savannah und The Taste of Outback enthalten dabei so ungewöhnliche Zutaten wie Känguru, Ziege oder Rentier.

Schauen wir uns die Inhaltsstoffe der Sorte The Taste of Canada an, die unsere Hunde im Zuge des Tests ebenfalls probieren durften:

Zusammensetzung: 41 % Rind bestehend aus Fleisch, Herz, Niere, Lunge, Pansen, 22 % Truthahn bestehend aus Herz, Leber, 21,7 % Fleisch- und Fischbrühe, 10 % Kabeljau, 3 % Cranberries, 0,5 % Eierschalenpulver, 0,5 % Mineralstoffe, 1 % Distelöl, 0,1 % Bierhefe, 0,1 % Kräutermischung (Brennnesselblätter, Kamille, Brombeerblätter, Fenchel, Kümmel, Schafgarbenkraut), 0,1 % Inulin aus Zichorien

Bei den “The Taste of” Sorten ist der Anteil Fleisch und Fisch mit 72-73% etwas höher als bei den Classic-Sorten. Pro Sorte wurden 3 verschiedene Tierarten verarbeitet, bei 3 von 5 Geschmacksrichtungen ist Fisch dabei.

Beeren und Kräuter wurden nach der Region der Beutetiere passend ausgesucht. Bei der Sorte “The Taste of Canada” liegt der Proteingehalt bei 11%, Rohfett macht 7% aus.

Adult Nassfutter mit Fleisch aus Freilandhaltung

Unser Testbericht zu Wolf of Wilderness NassfutterIn dieser Produktreihe bietet Wolf of Wilderness vier Sorten Hundefutter mit Fleisch aus Freilandhaltung in “Premium Qualität” an.

Die Rezeptur ähnelt den Classic-Produkten, der Unterschied ist die Haltungsform der verarbeiteten Tiere. Hühner , Enten und Puten hatten Zugang zu Freigelände und mehr Platz im Stall als gewöhnlich. Die Rinder wurden nicht angebunden und hatten stets Zugang zur Weide.

Das ist natürlich sehr löblich, wir fragen uns allerdings, aus was für Haltungsbedingungen die Nutztiere für die anderen Produktlinien Wolf of Wilderness stammen… und warum nicht ausschließlich Fleisch aus Freilandhaltung verwendet wird…

Schauen wir uns die Inhaltsstoffe der Sorte Wild Acres – Freilandhuhn an:

Zusammensetzung: 66 % Freiland-Huhn* bestehend aus Fleisch, Karkasse, Herz, Hals, Leber, 28,8 % Brühe, 4 % Waldbeeren (Johannisbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Himbeeren), 0,55 % Mineralstoffe, 0,45 % Bierhefe, 0,15 % Wildkräuter (Brennnessel, Schafgarbenkraut, Thymian), 0,05 % Wurzeln (Löwenzahn)

*Nachgewiesene tiergerechte Premium-Haltungsform (mit mehr Platz, mehr Einstreu und Zugang zu Freigelände mit überwiegend bewachsener Fläche).

Die Rezeptur ist typisch für Wolf of Wilderness: Der Hund bekommt 66% Fleischanteil, dazu ein paar Waldbeeren, Wildkräuter und Löwenzahnwurzeln.

Junior Nassfutter

Mit “Little Wolf of Wilderness” bekommen Sie auch ein Futter für Welpen angeboten. Es wurde laut Hersteller an den besonderen Bedarf von Welpen und Junghunden angepasst. Ihr Welpe bekommt zwei verschiedene Sorten angeboten, eine Variation aus Ente und Kalb, eine Weitere aus Huhn & Lachs.

Senior Nassfutter

Und auch für Senioren gibt es eine spezielle Sorte Wolf of Wilderness: Ein angepasstes Kazium-Phosphor-Verhaältnis mit weniger Phosphor soll die Nieren schonen. Algenmehl kann die Erhaltung der Hirnaktivität unterstützen und Glucosamin und Chondroitinsulfat sollen die Gelenke und Knorpel schützen.

Ein höherer Gehalt an Vitaminen und Nährstoffen soll zudem die Gesundheit und Agilität beim älteren Hund fördern.

Hier werden zwei verschiedene Sorten angeboten, Wild Hills mit Ente & Kalb sowie Green Fields mit Lamm & Huhn.

Wolf of Wilderness Trockenfutter

Hier wird es unserer Meinung nach ein wenig skurill. Wie passen denn bitteschön eine “ursprüngliche Ernährung” wie beim Wolf und Trockenfutter zusammen?

Werbebilder von wunderschönen, wilden Wölfen in freier Wildbahn – und dann ein Napf voll Wolf of Wilderness Trockenfutter? Darauf hätte der Hersteller unserer Meinung nach verzichten sollen, es passt einfach nicht zur sonst sehr guten Philosophie der natürlichen Hundeernährung nach dem Vorbild des Wolfes.

Nicht falsch verstehen: Es gibt definitiv viel schlechteres Trockenfutter für Hunde als das von Wolf of Wilderness. Es enthält um die 40% Frischfleisch, an tierischen Zutaten kommen je nach Sorte noch getrocknete Leber, Proteinhydrolisate und getrocknetes Protein. Zudem ist das Trockenfutter ebenso wie die Nassfutter Sorten ohne Getreide.

Auch das Wolf of Wilderness Trockenfutter enthält Beeren und Kräuter, aber natürlich ist der Anteil pflanzlicher Zutaten höher. Es kommen hier auch Kartoffeln, Erbsen, Süßkartoffeln oder Rübentrockenschnitzel zum Einsatz. Das geht am urspünglichen Konzept also komplett vorbei. Wir kennen keinen Wolf, der Erbsen frisst…

Keine der Sorten Trockenfutter kommt zudem ohne eine Fettzugabe aus, zumeist sind es Geflügel- oder Lammfett.

Neben Adult Trockenfutter bietet Wolf of Wilderness auch Produkte für Welpen und Senioren an.

Ganz interessant ist das “Wolf of Wilderness Soft”, eine halbfeuchte Trockennahrung mit immerhin 18% Feuchtigkeit (Zum Vergleich: Nasfutter hat zwischen 70 und 80% Feuchtigkeit…).

Das Angebot an Trockenfutter macht das Produktsortiment von Wold of Wilderness Hundefutter zudem noch größer und noch unübersichtlicher.

Hunde-Snacks

Richtig Cool finden wir hingegen die Snacks von Wolf of Wilderness. Zumeist kommen Sie nur mit einer einzigen Zutat aus und bieten dem Hund ordentlich was zu Kauen.

Wie wäre es mit gefriergetrockneten Hühnerherzen oder getrockneten Kaninchenohren als gesunde Belohnung?

Fazit zu den Zutaten bei Wolf of Wilderness

Leider erfährt man wenig über die Herkunft der Zutaten. Einzige Ausnahme sind hier die Freiland-Produkte. Hier bekommt man wenigstens ein paar Informationen über die Haltungsform der Tiere.

Die Zutaten haben keine Bio-Qualität und werden auch nicht mit “Lebensmittelqualität” beworben.

Gut ist, dass alle verwendeten Teile vom Tier aufgezählt wurden, somit weiß man, dass keine Schlachtabfälle im Futter sind. Zur Deklaration aber später mehr.

Positiv bei Wolf of Wilderness Hundefutter: Es kommt ohne künstliche Zusatzstoffe aus, Chemie wie Farbstoffe, Konservierungsstoffe oder Aromastoffe kommen nicht in die Dose. Auch auf Getreide und Zucker wurde gänzlich verzichtet.

Mit rund 28% ist recht viel Brühe enthalten.

In die Bewertung der Zutaten in diesem Test werden ausschließlich die Nassfutter-Sorten berücksichtigt.

Adult Nassfutter "Wild Hills" von Wolf of Wilderness im Praxistest

Kali war beim Testen sehr fleißig 😉

Kommen wir nun zu unserem Testbericht und unseren Erfahrungen mit Wolf of Wilderness:

Für unseren Praxistest haben wir uns mit verschiedenen Sorten Wolf of Wilderness Nassfutter eingedeckt. Zum einen mehrere Mixpakete von Zooplus, um einen guten Überblick über das Sortiment zu bekommen. Unsere Hunde durften in den ersten 3 Tagen 9 verschiedene Sorten probieren, sowohl aus dem Classic-, de “The Taste of”- und dem Freiland-Angebot.

Die restlichen 11 Tage bekamen die Vier die Sorte Wolf of Wilderness Classic “Wild Hills” mit Huhn zu fressen.

Unsere Erfahrungen waren sehr Positiv: Es schmeckte Allen. Und zwar jede Sorte. Unsere Hunde sind Hundefutter mit viel Fleisch gewöhnt, somit gefiel ihnen auch Wolf of Wilderness. Unsere Kali mag ja kein Gemüse, die enthaltenen Beeren und Kräuter störten Sie aber nicht. Die Menge ist ja aber auch sehr überschaubar.

Uns Menschen gefiel der Geruch von Wolf of Wilderness. Nicht zu aufdringlich, aber doch lecker würzig. Die Sorten mit Fischanteil rochen auch nicht zu stark.

Optisch dominiert fein gewolftes Fleisch in attraktivem Rotbraun sowie etwas Gelée, ab un an erblickt man getrocknete Kräuter oder ein Stück Wildbeere.

Über die gesamten zwei Wochen haben unsere Hunde das Futter gut vertragen. Es kam also nicht zu Verdauungsprobleme. Auch der Kotabsatz und seine Konsistenz veränderten sich nicht merklich.

Im Praxistest konnte sich Wolf of Wilderness also sehr gut schlagen – in die Note spielen aber auch Faktoren wie die Philosophie des Herstellers, Nachhaltigkeit und Service eine Rolle.

Punktabzüge gibt es für teils sehr schwammige Informationen zur Herstellung (Wer? Wo?) und zu den Zutaten (Woher? Warum nicht alle Zutaten aus Freilandhaltung?).

Die Philosophie mit der artgerechten Ernährung, dem Wolf nachempfunden, finden wir zwar sehr gut – Aber warum wird dann auch Trockenfutter hergestellt? Hier macht der Hersteller sich selbst unglaubwürdig: Wildnis, Wolf, Ursprünglichkeit und Trockenfutter – das passt einfach nicht.

Das Sortiment fanden wir viel zu groß und zu unübersichtlich, dafür gibt es aber keine Abzüge in den Bewertungen.

Wolf of Wilderness Hundefutter Praxistest
Sieht appetitlich aus, riecht auch sehr angenehm: Wolf of Wilderness Hundefutter

Die Deklaration

Eine transparente Deklaration ist uns sehr wichtig – ohne eine solche hat der Kunde keine Chance, die Qualität bei einem Hundefutter einzuschätzen.

Wolf of Wilderness macht das schon sehr gut, es werden alle Einzelzutaten genannt. In der Zusammensetzung steht also nicht einfach nur “Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse”, sondern bei der Sorte Wild Hills zum Beispiel “66 % bestehend aus Entenherzen, Entenleber, Entenhälsen”.

Die Deklaration ist gut, aber nicht perfekt:

Wir hätten zusätzlich gerne gewusst, wie viel Prozent die einzelnen Komponenten ausmachen: Also zum Beispiel 33% Entenherzen, 18% Entenleber, 15% Entenhälse.

Die Verwendung von Aromastoffen, Farbstoffen und Konservierungsstoffen schließt der Hersteller aus, das muss dann also auch den Tatsachen entsprechen.

Die Fütterungsempfehlung

Goli testet Wolf of Wilderness HundefutterDie Menge, die der Hersteller von seinem Futter pro Tag empfiehlt, lässt immer gute Rückschlüsse auf die Verwertbarkeit des Futters zu: Je weniger ein Hund pro Tag benötigt, desto hochwertiger ist das Hundefutter.

Und natürlich ist es auch für den Geldbeutel interessant – nur, wenn man die Fütterungsempfehlung mit berücksichtigt, lassen sich die tatsächlichen Kosten für ein Hundefutter berechnen.

Wie viel Futter ein Hund tatsächlich benötigt hängt immer auch von Alter, Rasse, Aktivitätslevel und Veranlagung ab. Deshalb sollte man seinen Hund regelmäßig wiegen und die Futtermenge dementsprechend anpassen. Die Empfelung des Herstellers ist immer nur ein Richtwert.

Bei Wolf of Wilderness Wild Hills empfiehlt der Hersteller folgende Futtermenge pro Tag:

Gewicht des Hundes

Futtermenge pro Tag

5 kg

275 bis 375 g

10 kg

460 bis 630 g

20 kg

775 bis 1060 g

30 kg

1050 bis 1440 g

40 kg

1305 bis 1785 g

Die Fütterungsempfehlung variiert bei Wolf of Wilderness je nach Sorte, es wird vom Kaloriengehalt pro 100g ausgegangen.

Zum Vergleich: Von unserem Testsieger ANIfit benötigt ein großer Hund von 40kg nur ca. 800g + Gemüseflocken pro Tag. Bei Wolf of Wilderness Hundefutter werden mindestens 1305g empfohlen… Auch bei kleineren Hunderassen ist der Unterschied erkennbar.

Unsere Bewertung: Wolf of Wilderness Hundefutter
Wolf of Wilderness Wild Hills Test
Zutaten:
4/5
Fleischanteil:
4.5/5
Deklaration:
4.5/5
Praxistest:
4.5/5

Testergebnis:

4,4

4.4/5

Wir haben Wolf of Wilderness Classic Adult Wild Hills Nassfutter einem gründlichen Praxistest unterzogen. Auch die anderen Produktlinien der Futterart Nassfutter ähneln in Zusammensetzung, Fleischgehalt und Deklaration.

Einen Pluspunkt bekommen die Freiland-Produkte, durch die bessere Haltungsform der Tiere. Warum aber ist diese nicht bei allen Sorten gegeben?

Die Wahl der Zutaten ist gut, Hunde brauchen vor allem viel Fleisch. Ein paar Kohlenhydrate, z.B. in Form von Kartoffeln hätten es aber sein dürfen. Zudem ist recht viel Brühe im Futter.

Zusatzstoffe, Zucker und Getreide sind nicht im Futter, das finden wir gut.

Die Deklaration der Inhaltsstoffe ist gut, Abzug gibt es nur für die fehlenden Mengenangaben der Einzelzutaten.

Unseren Hunden hat das Futter sehr gut geschmeckt und sie haben es über die Dauers des Tests auch gut vertragen. Für Abzug in der Praxistest-Note sorgt die fehlende Transparenz in Sachen Hersteller und Herkunft der Zutaten.

Wir können Wolf of Wilderness Hundefutter durchaus empfehlen, es sorgt auf jeden Fall für Abwechslung im Futternapf!

Vorteile
Nachteile
Wolf of Wilderness Angebote bei ZooPlus
FAQ - Häufige Fragen zu Wolf of Wilderness Hundefutter

Wir können Wolf of Wilderness durchaus empfehlen. Es ist ein gutes Hundefutter mit vielen Vorteilen, dass in unserem Hundefutter Test gut abschneiden konnte.

Im Praxistest kam das Wolf of Wilderness Hundefutter mit seinem hohen Fleischanteil sehr gut an. Unsere Hunde mochten den Geschmack – und auch mit den verwendeten Zutaten waren wir zufrieden: Viel Fleisch, ergänzt um Beeren und Kräuter, getreidefrei und ohne Zusatzstoffe. Unsere Erfahrungen mit Wolf of Wilderness waren positiv.

In unserem Hundefutter Test hatten wir viele andere Marken mit hohem Fleischanteil. Zudem können wir Futter in Bio-Qualität oder aber aus schwedischer Herstellung sehr empfehlen. Schauen Sie sich zum Beispiel einmal unseren Testsieger ANIfit an!

Wolf of Wilderness bekommt man online bei ZooPlus, im separaten Onlineshop auf wolf-of-wilderness.com oder auch bei Amazon.

Weitere Hundefutter Tests:
Mehr zum Thema Hundefutter und Hundeernährung
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.